Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Theater 8

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jedem Angebot des Theater 8 zur Anwendung. Gültigkeit: ab Januar 2020.

1 Geltungsbereich

1.1      Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Theater 8 und den Besuchern des Theater 8. Mit Erwerb einer Eintrittskarte oder eines Fortbildungskurses gelten diese Geschäftsbedingungen als vereinbart. Für Fortbildungskurse gelten daneben und soweit sie diesen AGB nicht widersprechen die Geschäftsbedingungen für die Fortbildungskurse.

2 Vorverkauf, Bestellung, Reservierung und Kauf

2.1      Die Vorverkaufstermine werden regelmässig auf der Webseite des Theater 8 publiziert.

2.2      Der Vorverkauf findet ausschliesslich beim Theater 8 und dessen Kooperationspartnern statt.

2.3      Das Theater 8 behält sich vor, die Anzahl Eintrittskarten pro Person einzuschränken. Diese Regelung gilt auch für online erwerbbare Billette.

2.4      Kartenbestellungen werden ausschliesslich über den Online-Shop entgegengenommen. Reservierte Karten gelten als vorläufige Reservierung und werden erst mit Bezahlung verbindlich. Die reservierten Karten sind bis 30min. vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse hinterlegt. Daneben besteht die Möglichkeit, Karten Online verbindlich zu kaufen und mittels Kreditkarte und andere Zahlungsformen zu bezahlen. Nicht abgeholte Karten werden nicht ersetzt.

2.5      Jeglicher kommerzieller und gewerblicher Weiterverkauf der erworbenen Billette ohne vorherige Zustimmung durch das Theater 8 ist untersagt. Dies gilt auch für deren Vervielfältigung, Veränderung oder Nachahmung. Ohne ausdrückliche vorgängige Zustimmung des Theater 8 ist es nicht erlaubt, Billette, VIP-Packages oder VIP-Tickets in einer an das allgemeine Publikum gerichteten Werbung und/oder für eine Verlosung zu verwenden. Auch das private Anbieten oder (Weiter-)Verkaufen von Eintrittskarten ist untersagt.

3 Vertragsabschluss bei Online-Kartenkauf

3.1      Ermässigungen sowie Gutscheine können online nur eingeschränkt geltend gemacht werden. Der Ausweis der zur Vergünstigung berechtigt, muss beim Einlass unaufgefordert vorgezeigt werden.

Das Platzangebot für Online-Bestellungen beschränkt sich auf die im Internet als verfügbar gekennzeichneten Sitzplätze. Das Theater 8  behält sich das Recht vor, den Bestuhlungsplan zu ändern und dem Kunden andere (gleichwertige oder bessere) Plätze zuzuweisen, wenn durch die vorgenommene Änderung der gebuchte Platz nicht mehr verfügbar ist.

3.3      [email protected] und Mobileticket; elektronische Zustellung; Ausdruck

3.3.1 Der Kaufvertrag zwischen dem Ticketkäufer und dem Theater 8  kommt mit erfolgreichem Abschluss der Online Zahlungsoptionen zustande.

3.3.2 Nach Abschluss des Online-Bestellvorganges erhält der Kunde sein E-Ticket über sein persönliches Nutzerkonto. Er hat die Möglichkeit das E-Ticket im PDF-Format auszudrucken ([email protected]). Nach Erhalt der elektronischen Fassung des [email protected] druckt der Ticketkäufer das Ticket in unveränderter Grösse auf ein weisses Papier der Grösse DIN A4 aus. Der Ticketkäufer anerkennt, dass es in seinem eigenen Verantwortungs- und Risikobereich liegt, sämtliche erforderlichen technischen Einrichtungen zur Verfügung zu stellen und zu unterhalten, die für den Empfang und den Ausdruck des Tickets erforderlich sind.

3.3.3 Das ausgedruckte [email protected] ist bis zur Veranstaltung sorgfältig aufzubewahren und an die Veranstaltung mitzunehmen.

3.3.4 Jegliche Vervielfältigung, Veränderung, Nachahmung oder der Weiterverkauf derartiger physischer oder elektronischer Tickets ist ausdrücklich untersagt.

3.4.5 Online-Tickets können in der Regel bis zwei Stunden vor der Veranstaltung gebucht werden.

4 Spielplan und Anfangszeiten; Absage oder Änderungen einer Vorstellung

4.1      Das Theater 8 kann auch nach Beginn des Vorverkaufs aus Gründen, die es nicht zu vertreten hat, eine Vorstellung absagen oder durch die Aufführung eines anderen Werks ersetzen, das Datum, die Uhrzeit oder den Ort einer Vorstellung oder die Besetzung ändern. Im Falle einer Vorstellungsänderung, eines Vorstellungsausfalls oder einer Änderung der Anfangszeiten oder des Ortes bemüht sich das Theater 8, rechtzeitig zu informieren. Für Angaben auf Plakaten und in anderen Veröffentlichungen (z.B. Presse) übernimmt das Theater 8 keine Gewähr.

4.2      Wird eine Vorstellung infolge Gründen, welche das Theater 8 nicht zu vertreten hat, abgesagt oder durch die Aufführung eines andern Werks ersetzt oder wird das Datum einer Vorstellung geändert, hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises (exkl. Buchungsgebühren), sofern er die Vorstellung nicht besucht. Dieser Anspruch verfällt, wenn er nicht binnen 10 Tagen geltend gemacht wird. Diese Frist beginnt an dem Tag zu laufen, an welchem die Vorstellung gemäss dem beim Kauf gültigen Spielplan hätte stattfinden sollen.

4.3 Bei Änderungen der Besetzung, der Anfangszeit oder des Ortes einer Vorstellung, die das Theater 8 nicht zu vertreten hat, besteht keinerlei Anspruch auf Rückvergütung des Kaufpreises. Jede weitergehende Haftung des Theater 8 ist ausgeschlossen; insbesondere für Folgeschäden wird jegliche Haftung abgelehnt.

5 Öffnungszeiten

5.1      Die Abendkasse öffnet 1 Stunde vor Beginn der jeweiligen Aufführung. An der Abendkasse werden mit Vorrang Eintrittskarten für die Abendvorstellung verkauft. Die Abendkasse schliesst grundsätzlich mit Vorstellungsbeginn.

6 Eintrittspreise

6.1      Für die Veranstaltungen des Theater 8 gibt es je nach Veranstaltungsort und Veranstaltung unterschiedliche Sitzpläne und Preiskategorien. Bei ausgewählten Veranstaltungen können Zuschläge erhoben werden.

6.2      Die geltenden Eintrittspreise sind in den Veröffentlichungen des Theater 8 ersichtlich. Massgebend ist die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltende Fassung.

7 Ermässigungen

7.1      Ermässigungen werden den berechtigten Personengruppen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt.

7.2      Pro Person und Berechtigungsausweis wird je Aufführung nur eine ermässigte Karte verkauft. Einzelne Ermässigungen können nicht kumuliert werden. Die Ermässigungen beziehen sich nicht auf etwaige Gebühren und Zuschläge gem. Ziff. 6.1.

7.3      Ermässigungen können vom Theater 8 jederzeit geändert werden. Das Theater 8 ist ausserdem berechtigt, die Abgabe ermässigter Eintrittskarten für bestimmte Spielorte, Veranstaltungen und Preiskategorien einzuschränken oder auszuschliessen.

7.4      Die Ermässigungen sind den Veröffentlichungen des Theater 8 zu entnehmen.

8 Rückgabe von Eintrittskarten

8.1      Verkaufte Eintrittskarten werden weder rückerstattet noch umgetauscht. Ersatz für verfallene Karten wird nicht geleistet. Dies gilt auch im Falle eines nachträglichen Einlasses gemäss Ziff. 12.3. Weitere Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

8.2      Im Übrigen gilt Ziff. 4.

9 Verlust von Eintrittskarten

9.1      Der Ticketkäufer ist für die sichere Verwahrung des Billettes bis zur Veranstaltung verantwortlich und trägt alle mit dem Verlust oder der Beschädigung verbundenen Gefahren und Risiken. Bei Verlust oder zu Unleserlichkeit führender Beschädigung einer Eintrittskarte stellt das Theater 8 nur dann eine Ersatzkarte aus, wenn der Käufer unter genauer Platzangabe nachweist oder glaubhaft macht, welche Karte er gekauft hatte. Das Theater 8 ist berechtigt, für das Ausstellen von Ersatzkarten u.Ä. eine Bearbeitungsgebühr zu erheben.

9.2      Werden sowohl die Originalkarte als auch eine Ersatzkarte für denselben Platz von verschiedenen Besuchern vorgelegt, hat der Inhaber der Originalkarte Vorrang vor dem Besitzer der Ersatzkarte. Die Ersatzkarte gibt in diesem Fall auch keinen Anspruch auf Zuweisung eines anderen Platzes. Das Theater 8 prüft nicht, ob der Inhaber der Originalkarte diese rechtmässig besitzt.

10 Einlass zu den Aufführungen

10.1   Die Foyers sind in der Regel eine Stunde vor Aufführungsbeginn geöffnet.

10.2   Dem Einlasspersonal ist die gültige Eintrittskarte sowie auf Verlangen bei ermässigten Karten der entsprechende Berechtigungsausweis vorzuzeigen. Die Gültigkeit der Tickets wird mit elektronischen Lesegeräten überprüft.

10.3   Nach Vorstellungsbeginn besteht kein Anspruch auf Einlass mehr. Lässt es sich mit dem Sicherheitsdispositiv sowie den Interessen der mitwirkenden Künstler und der anderen Besucher vereinbaren, können verspätet erscheinende Besucher gegebenenfalls zu einem von der künstlerischen Leitung festgelegten Zeitpunkt eingelassen werden. Selbst in diesem Fall besteht aber kein Anspruch auf den gelösten Kartenplatz. Den Anweisungen des Einlasspersonales bezüglich des Einlasszeitpunktes sowie des verfügbaren Platzes ist Folge zu leisten.

11 Bild- und/oder Tonaufnahmen

11.1   Alle Arten von Bild- und/oder Tonaufnahmen sind aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen untersagt. Zuwiderhandlungen können insbesondere Schadenersatzansprüche auslösen.

11.2   Bei Zuwiderhandlungen ist das Einlasspersonal berechtigt, die Aufzeichnungsgeräte unter Ausschluss der Haftung einzuziehen und bis zum Schluss der Aufführung einzubehalten. Der Besucher kann vom Besuch der Aufführung ausgeschlossen werden. Aufzeichnungsmaterial jeder Art, auf dem Teile der Aufführung festgehalten sind, werden vom Theater 8 eingezogen und verwahrt. Sie werden an den Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnungen zugestimmt hat.

11.3   Das Theater 8 nimmt gewisse Vorstellungen auf Bild- und/oder Tonträger auf. Zu diesem Zweck behält es sich vor, den Bestuhlungsplan zu ändern. Für den Fall, dass während einer öffentlichen Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht bzw. verwertet werden dürfen.

12 Anwendbares Recht / Erfüllungsort / Gerichtsstand

12.1   Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

12.2   Es findet ausschliesslich Schweizer Recht Anwendung. Erfüllungsort und ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich.